Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Neil - The Heavy Concept Album

1. Hello Vegetables
2. Hole In My Shoe
3. Heavy Potato Encounter
4. My White Bicycle
5. Neil The Barbarian
6. Lentil Nightmare
7. Computer Alarm
8. Wayne
9. The Gnome
10. Cosmic Jam
11. Golf Girl
12. Bad Karma In The UK
13. Our Tune
14. Ken
15. The End Of The World Cabaret
16. No Future (God Save The Queen)
17. Floating
18. Hurdy Gurdy Man
19. Paranoid Remix
20. The Amoeba Song (From A Very Cellular Song)
neil

Richtig, Neil - der Hippie-Schwerenöter - gehört für mich auch in diese Kategorie. Sein 84er Album "The Heavy Concept Album" ist vielleicht nicht das bekannteste, aber sicherlich eines der genialsten Hippie-Alben aller Zeiten.

Neil's einziges Album (für Warner Brothers) kam erst im Zuge des Mini-Erfolges von Cliff Richard's Song "Living Doll" überhaupt zur Veröffentlichung. Jener Videoclip - mit den Young Ones - war britischer Humor pur: Langhaariger Hippie, Gummihammerbewaffneter Punk, einfach toll!
Auf der Platte werden sowohl all die drogenverhangenen 60's-Psychedeliker zitiert (allen voran Donovan, aus dessen "Hurdy Gurdy Man" Neil eine veritable Hardrocknummer gemacht hat!!), aber auch Legenden wie Ozzy werden gnadenlos veräppelt "Lentil Nightmare": Neil's Stimme quietscht sich ins Lächerliche, aber die Härte des Songs geht voll in den Bauch.
Es folgt ein äusserst tiefsinniger Dialog zwischen Neil und seinem Gummibaum "Wayne" ("It's really good to talk to plants, 'cause it makes them grow better") - was für eine Binsenweisheit!
Schön auch die Abrechnung mit Neil's Oberfeind in jungen Schuljahren "Ken" ("Ken - I know you since you were ten - Ken - and you were a complete bastard then - Ken!")
Neil's Mama mischt sich auch noch ein, klinkt sich telephonisch (umwerfend komisch!) mitten in die Plattenaufnahme ein ("Hello Neil! This is your Mother speaking! Get on down!!")
"Heavy Potato Encounter": Neil gerät in den Strudel der WC-Spülung und landet in der Kanalisation. Dort begegnet er einer fauligen Kartoffel, und auf sein Erfragen nach dem Grund für diesen Gestank hier meint die Kartoffel: "Don't be stupid Neil! Everybody knows potatoes can't fart!"
Brilliant dann auch das Ende der ersten LP-Seite, wo Neil in feinster Psychedelia zusammen mit einer Peanut Butter beschmierten Stulle ins Mittelloch der LP fällt.
"The End of the World Cabaret" ist ebenfalls genial, da wird von "God save the Queen" berichtet (und Herr Rotten damit verunglimpft).
Alles in allem eine faszinierende LP. Vor allem, wenn man erstmal mit Humor an das Ding herangeht. Je länger man sich die Scheibe aber anhört, umso interessanter wird sie. Da gibt es jede Menge versteckter Soundspielereien, "My White Bicycle" ist ein Stomper par excellence, und ob Folkie, Hardrocker, Crooner: Neil gibt immer eine gute Figur ab.
Produziert hat übrigens kein Geringerer als Dave Stewart.
Schade, dass der Mann später (ausser seinem Buch "Neil's Book of the Death" - einer Persiflage auf's tibetanische Totenbuch!) nichts mehr veröffentlicht hat. Für BBC hat er aber viele Sendungen bestreitet im Comedybereich mit seinen Young Ones.
Fetter Tipp vom Beatnik!

Neil's Heavy Concept Album
CD (Warner Music UK AMCE-2507) JAPAN
originally released in 1984