Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Rod Stewart Unplugged ... and seated

Mitspieler:

Rod Stewart: voc. banjo
Ronnie Wood: guit.
Carmine Rojas : bass
Jeff Golub : guit.
Charless Kentiss III : keyb.
Kevin Savigar: keyb. Accordion
Jim Cregan: guit.
Don Teschner: guit. Violine
Phil parlapiano: Accordion, Mandoline
Und noch einige Streicher plus Chor

Track List:

1. Hot Legs
2. Tonight's The Night
3. Handbags And Gladrags
4. Cut Across Shorty
5. Every Picture Tells A Story
6. Maggie May
7. Reason To Believe
8. People Get Ready
9. Have I Told You Lately
10. Tom Traubert's Blues (Waltzing Matilda)
11. The First Cut Is The Deepest
12. Mandolin Wind
13. Highgate Shuffle
14. Stay With Me
15. Having A Party

Rod Stewart Unplugged ... and seated

Rod Stewart ist ein erstklassiger Blues- und Rocksänger, behaupte ich und es gibt dafür eine Menge Beweise. Das er mit einigen Schnulzen Geld machte, warum nicht? Jeder muss leben und wenn die Möglichkeit besteht gut mit Musik leben zu können ist das in Ordnung. In meinen Ohren hat er den Rock nicht verraten. Auf allen seinen Alben gibt es mindestens einen echten Rocker.
Nirvana soll damit angefangen haben, (oder war es Tesla?) diese Unplugged Geschichte. Man setzt sich mit einer akustischen Klampfe vor ein Mikro und legt los. So einfach ist es natürlich nicht, da wird auch schon mal gemogelt. Rod mogelt natürlich nicht, besorgt sich allerdings zur Verstärkung ein paar Streicher.
Was Eric Clapton mit der Gitarre kann, das kann ein Rod Stewart mit der Stimme auch.
Verstärkung bekommt er auch von seinem alten Kumpel aus den Mod Zeiten, Ronnie Wood, der ansonsten seine Brötchen bei den Rolling Stones verdient.
Einfühlsame Songs wie Peolple Get Ready oder Reason To Believe wechseln sich mit Gassenhauer Havin’g A Party ab. Seine Stärken beweist er mit dem uralten Hit Handbags And Gladrags. Oder Every Picture Tells A Story. Manchmal kommt etwas Schamlz aus den Boxen, aber es gibt schlimmere Alben.
Im Grunde ein sehr schönes Album, das ich immer wieder anhören kann und Rod und Ronnie hatten ebenfalls sichtlichen Spaß.