Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Nick Saunders - Resonance

Mitspieler:

siehe unten

Track List:

1. Resonance 3:43
2. Descending 3:19
3. Toffee Apples 3:09
4. Book Thieving 3:22
5. Fly 4:07
6. Lost 4:16
7. Blue 2:44
8. Green 2:59

Nick Saunders - Resonance

Eingespielt wurde dieses Debütalbum mit

Nick Saunders , Vocals, Acoustic & Electric Guitars
Pete Watson, Piano
Chris Pye & Mark Byrne , Drums
Vincent Needham, Strings

Der aus Liverpool stammende Saunders legt hier filigrane Musik vor, am ehesten kann ich hier Vergleiche ziehen mit Nick Drake und James Taylor, also Musik mit dem Charme der 60er/70er Jahre.
Akustische Gitarre zum verträumten Gesang, Pianobegleitung, dezent eingesetzte Streicher, da setzt auch mal eine E-Gitarre feine unaufdringliche Akzente, das ist pure Melancholie, nicht depressiv, wie ich meine. Gleichwohl geht die Atmosphäre durchaus nahe, die von Saunders erzeugte Stimmung ist bewegend.

Einen "Haken" hat die Platte. Wie sich oben ersehen lässt, dauert die Platte leider nur 27:45 Minuten.

Dennoch, denn die Musik spricht für sich, hat Saunders doch eine bedeutende Platte vorgelegt, die ihm hoffentlich die Tür etwas aufstoßen wird, denn Singer/Songwriter dieser Richtung gibt es leider nicht allzu viele, und auch dann noch mit diesem Ausdruck!

Wolfgang