Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

The Quarter After – Rob Campanella

Mitspieler:

siehe unten

 

 

Track List:

So Far to Fall (3:42)
Your Side Is Mine (2:42)
Always Returning (4:35)
A Parting (4:42)
Too Much to Think About (11:56)
Know Me When I'm Gone (7:15)
Mirror to You (4:07)
One Trip Later (3:43)
Taken (9:16)
Everything Again (2:58)t

The Quarter After – same

Rob Campanella ist hier das Stichwort, wem es denn etwas sagt.
Bis vor kurzem hat mir dieser Name überhaupt nichts gesagt, bis ich, auf eine Empfehlung hin,
auf die Veröffentlichung dieser Band gestoßen bin.
Und – fast „Dauerrotation“!!!

Campanella ist schon lange in der Szene in und um L.A. tätig und musizierte mit Bands wie „The Drummed“, „Brian Jonestown Massacre“ und hatte zu tun mit solchen neuen Bands wie „Beachwood Sparks“ (die kenne ich wenigstens) und „The Tyde“.

Dieses hier nun eine CD aus 2005.
Eine wahre Rückschau auf die psychedelischen 60’s ist das, ein Meer von Erinnerungen birgt diese Musik für mich.
Da klingeln Bands wie , allen voran „The Byrds“, „Love“, auch mal „The Kinks“ „The Beatles“, „The Electric Prunes“ in den Ohren.
Und das, bis auf die gelegentliche Hauptausrichtung auf die Byrds, in einer gelungenen Synthese all’ der damaligen Stile, da „jinglet“ wieder diese durch Mark und Bein gehende 12-string, ganz wunderbar!
Hier die Besetzung:

Rob Campanella, guitar, organ,dobro, piano,mandolin, vocals
Dominic Campanella ,Guitar , harmonica
Dave Koenig ,Bass, guitar
Nelson Bragg , Drums
Miranda Lee Richards (Vocals)
Mara Keagle, vocals

Gäste:

Anton Newcombe, echoplex noise
Farmer Dave Scher, lap steel
Twink, tambourine

Auf 2 langen Stücken wird hier so richtig dem „Acid Rock“ vergangener Tage gefrönt, für den einen ermüdend, für den anderen abhebend.

Fazit: Sicher nichts Neues, aber diese Musik erwärmt mein Herz und ich kann das immer wieder hören, ein wahrer „Flashback“!

Wolfgang