Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

The Pretty Things Yardbirds Bluesband - The Chicago Tapes 1991

Die Mitspieler:

Phil May: voc.; perc.
Dick Taylor: guit.
Studebaker John: guit, harp
Richard Hite: Bass
Jim McCarty: drums
Chicago Slim: slide guit.
Abdul Regnas: guit.
Rick Regnas : guit.
Erwin Helfer : piano
Rokko Jans: piano

Die Songs:

You Can't Judge The Book - Dixon
Down In The Bottom - Dixon
Hush Hush - Reed
Can't Hold Out - James
Spoonful - Dixon
She Fooled Me - Brown
Time Is On My Side – Meade/Norman
Scratch My Back - Moore
Long Tall Shorty - Covay
Diddley Daddy - McDaniel
Ain't Got You - Carter
Caress Me Baby - Reed
Here's My Picture - Arnold
Chain Of Fools - Covay
Don't Start Cryin' Now – Moore/West
 

Pretty Things Yardbirds

Es gibt Alben die interessieren kaum jemanden. Die liegen irgendwo in Bibliotheken und werden zufällig von Freaks in Sachen Rock und Blues entdeckt. Diese Freaks bekommen große Augen und krallen sich das gute Stück. Ab nach hause und in den Player gelegt. In zwei Wochen ist Rückgabe und da läuft es eben jeden Tag einmal. So ein CD Brenner kostet mit 2facher Geschwindigkeit ungefähr 500DM und der Rohling im Sonderangebot 20 DM. OK, Kassette geht auch, aber das funktioniert mal wieder nicht. Pech gehabt und wieder ohne Sicherheitskopie zurück zur Bücherei. Wochen später wieder zur Bücherei, aber das gute Stück ist weg. Bei der Ausgabe nachgefragt: wurde in der Zwischenzeit ausrangiert und für eine DM verkauft. Wurde auch nur einmal ausgeliehen, was soll’s?

Internet gab es noch nicht, also keine Chance je wieder ran zu kommen. Ein Jahrzehnt später gab es das Internet. Ein Album mit gleichem Titel wurde gesichtet und gekauft. Es war nicht die Leihgabe aus der Bücherei, eine ähnliche Session:

The Pretty Things Yardbirds Bluesband - Wine , women & whiskey – 1992

Nicht schlecht und genau das was manchmal gebraucht wird, aber nicht die Gesuchte.

Durch Zufall fiel sie mir heute doch noch in die Hände. Letzte Woche Amazon nach Coral durchsucht und auf einmal: Pretty Things / Yardbirds Blues Band The Chicago Blues Tapes 1991 für 10€. So schnell hab ich noch nie auf den Einkaufswagen geklickt. Drei Tage später lag sie im Briefkasten!

Aufgenommen vom 16. bis 23.01.1991 in den Seagrape Recording Studios Chicago.

Alle Songs sind Bluesstandards. Sie wurden gezielt ausgesucht, Musiker in diesen Kreisen wie die Pretty Things, die Yardbirds und die Gäste wuchsen damit auf. Note für Note war bekannt.
Auf den ersten Platten der zwei vereinigten Bandteile gab es ähnliche Musik zu hören. Rauer Rhythm ‚n’ Blues im Stil der britischen Bands in der ersten Hälfte der 60er Jahre. Hier wird gejammt das es kracht. Nichts wird irgendwie geschönt. Es erinnert etwas an die Aufnahmen von Hounddog Taylor. Wer hier Kunststücke auf der Gitarre oder den anderen Instrumenten erwartet, der wird enttäuscht. Kurze knappe Soli, die prägnante Stimme von Phil May und das trockene Schlagzeug von Jim McCarty. Blues in Reinform, ganz ohne Anleihen anderer Stilrichtungen. Anspieltipps sind Can’t Hold Out und Scratch My Back. Im Grunde ist es aber ziemlich egal, entweder steht man auf diese Art des Blues oder man lässt gleich die Finger davon.

Wer jetzt auf die Suche geht wird es nicht leicht haben. Das letzte über Amazon Deutschland erhältliche Exemplar dreht sich in einem Player in Bochum. Trotzdem viel Glück und das es nicht auch über zehn Jahre dauert.