Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Bernie Marsden - die Gitarre von Whitesnake und Coverdale

Instrument:

Gitarre


Genre:

Rock, Blues

Geboren: 07.05.1951
in Buckingham
 


Bands: Skinny Cat; UFO; PAL; Whitesnake;
Moody Marsden Band; Juicy Lucy; Company Of Snakes,
Alaska; Babe Ruth

Bernie Marsden

Bernie Marsden - UFO und Cozy Powell

Leider ist von den Anfängen Bernie Masden wenig im Netz zu finden. Seine erste Band trug den Namen Skinny Cat. Wann und wo sie entstand und ob Platten produziert wurden...? Erstmals trat Bernie Marsden bei Juicy Lucy für kurze Zeit in Erscheinung, es folgte UFO. Mit UFO tourte er, als Ersatz für Larry Wallis, 1972 und 1973 durch Europa. Auf der UFO Single "Give her the gun" ist Bernie zu hören. Michael Schenker verdrängte ihn schließlich bei UFO.
1974 gründete Cozy Powell seine Band "Hammer". Zu den Mitgliedern zählten neben Bernie Marsden: Don Airey, Clive Chaman und später Neil Murray. Die Band hatte ein paar Auftritte bis Cozy Powell sie wieder auflöste.

Bernie Marsden und Wild Turkey

Nach dem Hammer schloß er sich der Band des Ex-Jethro Tull Bassisten Glenn Cornick, die "Wild Turkey", an.  Diese Episode hielt nicht lange. Bernie Marsden war noch nicht bei den Aufnahmen zu Battle Hymn und Wild Turkey in der Band. Die zwei Wild Turkey Alben erschienen allerdings später auf CD mit Bonustracks. Bei diesen Bonustracks handelt es sich um Liveaufnahmen mit Bernie Marsden, so zumindest auf der Ansage zu hören.
1975 und 1976 nahm Bernie Marsden mit Babe Ruth die Alben "Stealin Home" und "Kid's Stuff" auf.
Auf Empfehlung von Cozy Powell heuerten ihn schließlich Tony Ashton, Ian Paice und Jon Lord für PAL an. Hiermit tauchte er in den Kreis der Deep Purple Connection ein. Nach einem dankend abgelehntem Angebot von Paul McCartney, nahm er das dann folgende Angebot von David Coverdale an. Gemeinsam mit Micky Moody, der damals bei Frankie Miller beschäftigt war, folgten sie Coverdale's Ruf zu der 1977 gegründeten "Whitesnake".

Bernie Marsden und Whitesnake

Bernie Marsden produzierte während der Whitesnake Zeit 1979 und 1981 zwei hervorragende Solo Alben.
1983 ging Whitesnake mit dem Gespann Moody-Marsden dem Ende zu. Bernie Marsden gründete "SOS" und "Alaska" (zu SOS fehlen noch Infos - Bitte helfen). Mit Alaska nahm er zwei Alben auf. Alaska konnten bei den Auftritten nicht überzeugen und lösten sich 1986 wieder auf. Bei seiner nächsten Band MGM ( Mel Galley, Neil Murray und Bobby Kimball) stellte sich ebenfalls kein Erfolg ein. Marsden hielt immer noch Kontakt zu seinem alten Kumpanen: Micky Moody. Mit ihm entstand die "Moody Marsden Band". Nach "Moody Marsden" folgten Solo Projekte und schließlich die "Company Of Snakes".

 

Babe Ruth

Bernie Marsden

Bernie Marsden

Bernie Marsden - Discography

 
Bernie Marsden - And About Time Too - 1979.

You'e the one; Song for Fran; Love made a fool of me; Here we go again; Still the same; Sad clown; Brief encounter; Are you ready; Head the ball; You & me ; Who's fooling who (Live); Skakey ground (Live)
Ian Paice - Neil Murray - Don Airey -
Bernie Marsden - Simon Phillips - Cozy Powell

Bernie Marsden
Bernie Marsden - Look At Me Now - 1981

Look at me now; So far away; Who's fooling who; Shakey ground; Behind your dark eyes; Byblos shack pt 1 & 2; Thunder & lightning; Can you do it? (Rock city blues); After all the madness; Always love you so; Look at me now ;.Byblos shack
Ian Paice, Simon Philips, Cozy Powell, Neil Murray, Jon Lord, John Cook, Don Airey, Doreen Chanter, Irene Chanter

Bernie Marsden
Bernie Marsden - Friday Rock Show/Live at Reading '82

Who's foolin' who; Shaky ground; Look at me now; Byblos shack; Liar; Give it to me; Walking in the shadow of the blues; SOS; So wrong; Ome on; If lovin' you is wrong

Bernie Marsden
Big Boy Blue - 2003

Burn Your Bridges; Working for the CSA; Man or Mouse; Dream On; Downhome Blues; Lady Friend; Memphis; Funny People; Loved Another Woman; Pick It Up; Do It If You Wanna; Place In My Heart; Tone Down; Wiggin's Wail; Someday After A While; Dream On; Working For The CSA; I'm Tore Down; Pick It Up; Pick It Up; Do It If You Wanna;Place In My Heart; Funny People; If You Be My Baby; Place In My Heart

Phil Wiggins, Michael Roach, Marsha Ravenm, Geraint Watkins, Henry Spinetti, Andy Pyle, Nigel Neill, David Levy, Josh Phillips, Andy Hamilton, Matt Winch, Don Airey

Big Boy Blue
Bernie Marsden - Look At Me Now - 1981

Alternativ Cover

Bernie Marsden
Bernie Marsden -Green And Blues

Hideaway; Don't want no woman; If you be my baby; Little girl; Rollin' man; Merry go round; Watchout; Snowy wood; My heart beats like a hammer; Shake your money maker; Love that burns; The welfare (Turns it's back on you); Steppin in; The supernatural; Man of the world

Bernie Marsden Green
Die Discography

1975 Babe Ruth: Stealin' home
1976 Babe Ruth: Kid's Stuff
1977 Paice, Ashton & Lord: Malice in Wonderland
1978 Whitesnake: Snakebite
1978 Whitesnake: Trouble
1979 Bernie Marsden: And About Time, Too!
1979 Whitesnake: Love Hunter
1979 Whitesnake: Live at Hammersmith
1980 Whitesnake: Ready & Willing
1981 Whitesnake: Live in the Heart of the City
1981 Bernie Marsden: Look at Me Now
1981 Cozy Powell: Tilt
1982 Whitesnake: Come An' Get It
1982 Jon Lord: Before I Forget
1983 Whitesnake: Saints & Sinners
1984 Alaska: Heart of the Storm
1985 Alaska: The Pack
1988 Guitar Speak 2
1990 Forcefield IV: Let The Wild Run Free
1992 Ashton, Lord & Paice: BBC Radio 1 Live in Concert
1992 Bernie Marsden: Friday Rock Show Sessions
1992 Moody Marsden Band: Never Turn Our Back On The Blues
1993 UFO: The Decca Years
1994 Walter Trout: Tellin' Stories
1994 Moody Marsden Band: Unplugged Live in Hell
1994 Moody Marsden Band: Real Faith
1994 Moody Marsden Band: The Time Is Right For Live
1994 Borderline Line: Up
1995 Green and Blues
1996 And About Time, Too!
1997 Cozy Powell: Very Best of Cozy Powell
1998 The Snakes: Live in Europe
1998 The Snakes: Once Bitten
2000 Moody Marsden Band: The Nights the Guitars Came to play
2000 Moody Marsden Band Ozone Friendly (reissue Real Faith)
2000 Micky Moody: I eat them for Breakfast
2001 Company of Snakes: Here they go again
2002 Company of Snakes: Burst the Bubble