Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Big Brother & The Holding Company – Cheap Thrills

Mitspieler:

siehe unten

Track List:

Siehe unten

Big Brother & The Holding Company – Cheap Thrills

Das ist kein Janis Joplin – Album, wie oft angenommen.

Janis war auf dem zweiten Album dieser Band , die 1965 gegründet wurde, „lediglich“ Sängerin.
Doch es ist sicher, dass genau dieser Umstand der Band mit diesem Album den entsprechenden Erfolg bescherte, so erreichte es binnen kurzer Zeit die Spitzenposition in den Charts, und auch einen Singlehit, „Piece of my heart“, warf das Album ab.

Das Album aus 1968 wurde mit folgenden Musikern eingespielt:

Janis Joplin: vocals
John Simon: piano
Peter S. Albin: bass, guitar
Dave Getz: drums
Sam Houston Andrew III: guitar, bass

Die Musik bestand aus einer Mischung von Studio- und Livetracks

Folgende Stücke sind enthalten:

Combination of the Two (Andrew) 5:47
I Need a Man to Love(Andrew/Joplin) 4:54
Summertime(Gershwin/Gershwin/Heyward) 4:00
Piece of My Heart(Berns/Ragovoy) 4:15
Turtle Blues(Joplin) 4:22
Oh, Sweet Mary(Albin/Andrew/Getz/Gurley) 4:16
Ball and Chain(Thornton) 9:37

Janis sang hier, insbesondere verweise ich auf diese grandiose Coverversion von “Ball and chain”, mit “vollem Einsatz”, ihr Gesang überschlug sich in einem immensen Ausdruck voller Emotionen, wie ich es auf ihren nachfolgenden Soloalbum in dieser Intensität nicht mehr verspürte.
Die Band versprühte mit gitarrendominiertem Einsatz den Charme der psychedelischen Szene der Westküste, auf den Liveaufnahmen rau und hypnotisch.

Neben „Ball and chain“ ist „Summertime“ ein „wahrer Bringer“. Auch hier vermag es Janis, den Inhalt des Songs auf ihre Weise auf wunderbare Weise zu interpretieren, als wäre er für sie geschrieben. Auch die Band versteht es hier einmal, die Begleitung sensibel zu inszenieren.

Eines meiner liebsten Stücke ist der „Turtle Blues“, das klingt, als sei es in den 40er oder 50er – Jahren in irgendeiner Spelunke aufgenommen worden, so authentisch kommt das rüber, und Janis singt hier den wahren Blues. Grandios!

Darüber hinaus dürfte das Album zwischenzeitlich auch in die Geschichte der Cover-Art eingegangen sein, mit dieser irren Gestaltung von Robert Crumb.

Später wurden dem Album noch 4 Bonustracks hinzugefügt:


Roadblock
Flower In The Sun
Catch Me Daddy
Magic Of Love


Wolfgang