Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Golden Earring – Eight Miles High  

Die Mitspieler:

Marinus Gerritsen: bass, keyb.
George Kooymans: guit. voc.
Barry Hay: guit. voc.
Sieb Warner: drums
Die Songs:

Landing
Song Of A Devil's Servant
One Huge Road
Everday's Torture
Eight Miles High

Golden Earring – Eight Miles High  

Irgendwo steht im Rockzirkus sinngemäß der Spruch, unsere holländischen Nachbarn sind uns in Sachen Rock und Blues weit voraus. Da gibt es Bands wie Livin’ Blues, Cuby & The Blizzards, Focus oder eben Golden Earring.

Dann gibt es Bands die schaffen einen Überflieger der sich tief in das Gedächtnis einbrennt und immer wenn von der Band gesprochen wird, dann denkt man unwillkürlich an diesen Überflieger.
Was für Rare Earth Get Ready, war, das war Eight Miles High für Golden Earring. Ein Cover des Klassiker von der Byrds.
1969 fing man langsam auch längere Jams auf Platte zu pressen. Es gab sogar Radiostationen die sich trauten derart lange Songs zu senden. Über 18 Minuten nahmen sich Golden Earring Zeit für den Titelsong. Heute erscheint einzig das Drumsolo etwas ermüdend. Zum Glück ist es relativ kurz und der Rest ist dann wieder sehr spannend. Eight Miles High ist auch ein Paradestück für Bassisten, der Bass spielt die führende Rolle.

Die anderen Songs sind absolut nicht schlecht, aber gegenüber dem fallen sie ab. Guter Rock, aber nicht mehr.

Heutzutage hat das Album auf mich nicht mehr ganz die Wirkung wie 1970, man wird reifer und vielleicht auch ungeduldiger. Das Original gefällt mir heute besser und das war damals nicht so. Es bleibt aber immer einer der sogenannten Meilensteine in (meiner) Rockgeschichte.

Mehr von Golden Earring:

Golden Earring – Contraband

Golden Earring - The Naked Truth - Fully Naked