Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Bobbie Gentry

 

 


Genre: Blues, Rock, Country

Geboren am: 27.07.1944
in Chicasaw County, Mississippi
Bobby gentry

Bobbie Gentry aka Roberta Lee Streeter

Ihr bürgerlicher Name ist Roberta Lee Streeter und sie war ein musikalisches Genie. Mit sieben Jahren komponierte sie bereits ihren ersten Song und brachte sich selber Gitarre, Banjo, Klavier und Vibraphone bei. Es zog sie früh auf die Bühne. Hier legte sie sich schon als Teenager den Namen Bobby Gentry, entliehen aus dem Film "Ruby Gentry", zu. Nachdem sie im Alter von 23 Jahren ihr Studium mit Abschlüssen sowohl in Philosophie als auch Musik beendete, unterschrieb sie bei Capitol Records einen Plattenvertrag. Das von ihr als Demo aufgenommene "Mississippi Delta" wurde von dem Verleger Larry Shane angehört und an Capitol weitergegeben. Mit den damals üblichen Streichern hinterlegt war die A-Seite der Single fertig. Wer Probleme hat "Mississippi" fehlerfrei zu schreiben, der sollte sich den Song anhören. Die B-Seite wurde "Ode To Billy Joe". Ursprünglich in einer Länge von über sieben Minuten. Für die DJ's natürlich zu lang, daher radikal auf noch nicht einmal mehr fünf Minuten gekürzt. Es wurde der bekannteste und rätselhafteste Selbstmord (oder Mord) in der Geschichte der Rockmusik.
Die Ode wurde ein Nummer 1 Hit in den USA und erreichte in GB den 13. Platz. Der Text inspirierte 1976 Max Baer zu dem gleichnamigen Film. Die folgenden Songs drifteten immer mehr in Richtung Country und Schmalz ab. Sie hatte im Duett mit Glen Campbell noch einige Erfolge in den USA, dann ging es in Richtung GB. Hier landete sie noch Hits mit Coverversionen von "Raindrops Keep Falling on My Head" und "Never Fall In Love Again".
Mitte der Siebziger wurde ein Hotelbesitzer in Las Vegas geheiratet, anschließend der Country Sänger Jim Stafford. Nach Erscheinen des Films, gelangte die Selbstmordgeschichte wieder in die Charts. Bobby Gentry bekam noch eine eigene TV-Sendung in den 70ern, dann verschwand sie von der Bühne. Wer sich fragt warum diese Frau in den Rockzirkus kommt, der sollte sich einmal "Mississippi Delta", Nicky Hoeky oder einen ihrer eigenen Songs anhören. Der Stil erinnert stark an die Sumpfmusik von Tony Joe White.

Bobby Gentry