Tourdaren des Rockzirkus

Home
Lexikon
Top 100
Forum
Links
Impressum

Blueszirkus
 

 

 

copyright © 2003-2013  G.Eichel

 

Fleetwood Mac

 

Genre:
Rock 'n' Roll, Blues

Mick Fleetwood: drums
John McVie: bass
Danny Kirwan: guit., voc.
Jeremy Spencer: guit., voc.
Peter Green: guit., voc.

im Web: www.fleetwoodmac.net
 

Fleetwood Mac und John Mayall

Wer hier etwas über Steve Nicks oder die Mac's nach der Peter Green Zeit erwartet, der wird enttäuscht. Für diesen Rockzirkus geht die Geschichte um Fleetwood Mac bis zu dem Album "Kiln House". Kiln House war eine Enttäuschung für den Fleetwood Mac Bluesfan.
Die folgenden Platten wurden durch den Zirkusdirektor erfolgreich ignoriert (was sich bei noch vor kurzem stattgefundenen Hörproben mit Alben wie Rumours Mirage und Tango In The Night als richtig heraus stellte).
Vater von Fleetwood Mac war an sich John Mayall. Bei ihm spielten Peter Green, Mick Fleetwood und John McVie. Mick Fleetwood hatte bald von Mayall genug (es erging ihm hier wohl so wie Keef Hartley) und wollte mit Peter Green und John MacVie eine eigene Band gründen.
John McVie stand bei Mayall noch fest unter Vertrag und so wurde Bob Brunning als Bassist engagiert.
Mike Vernon verpflichtete die drei als Begleitband von Eddy Boyd für sein Label Blue Horizon. Als zweiter Gitarrist kam Jeremy Spencer von Levi Set zu Fleetwood Mac.

Fleetwood Mac und Peter Green, die Blues Jahre

Peter Green war als würdiger Nachfolger Eric Clapton's bei John Mayall bekannt geworden.
Vor Mayall spielte er unter anderem mit Peter Bardens und Mick Fleetwood bei Bo Street Runners und den Peter B's Looners. (Peter Bardens war Mitstreiter bei Them und Mitbegründer von Camel).
Die erste Platte nannte sich "Fleetwood Mac" oder auch "Peter Greens Fleetwood Mac". Noch während der Aufnahmen des ersten Albums löste John McVie Bob Brunning am Bass ab.
Brunning gründete darauf hin die "Brunning Hall Blues Band" und anschließend die "Brunning Sunflower Blues Band".
Fleetwood Mac war zu dieser Zeit ganz auf den traditionellen Blues ausgerichtet. Dank der Kreativität Peter Greens wurden bald auch andere Wege gesucht. Es entstanden Klassiker wie Black Magic Woman (Carlos Santana machte daraus später einen Riesenhit) oder Albatross.
Mit dem zweiten Album "Mr. Wonderful" schaffte es Fleetwood Mac bis auf Platz 2 der Charts in GB.

Fleetwood Mac, Jeremy Spencer und Danny Kirwin

In einem Pub in Brixton lernten Mick Fleetwood und Peter Green den Gitarristen der Band "Boilerhood" kennen. Der Name des Gitarristen war Danny Kirwan. Danny Kirwan, Jeremy Spencer und Peter Green bildeten das kreative Zentrum Fleetwood Macs. Es gab in der Geschichte der Rockmusik vorher und auch später wohl nie wieder ein derart perfektes Zusammenspiel von drei Gitarristen. "Then Play On" bildete den Höhepunkt des Schaffens von Fleetwood Mac.

Fleetwood Mac und Christine McVie

1970 stieg Peter Green aus. Green war zu dieser Zeit drogensüchtig und mental am Ende. Er wurde religiös und verstand nicht, warum er tausende Pfund mit seiner Musik verdiente. Seine Einkünfte spendete er sozialen Einrichtungen.
Er wurde noch einmal überredet mit Fleetwood Mac die Single "The Green Manalishi" aufzunehmen, dann war vorerst Schluss. Das oben erwähnte Album Kiln House entstand bereits ohne Peter Green. Hier, und bereits an früheren Aufnahmen, beteiligte sich die Ehefrau von John McVie - Christine McVie.
Unter ihrem Mädchennamen Christine Perfect gehörte sie zu Stan Webb's Chicken Shack und hatte mit ihrem Song "I'd Rather Go Blind" einen großen Erfolg.
1971 verließ Jeremy Spencer Fleetwood Mac und schloß sich der Sekte "Children Of God" an. Peter Green sprang ein, wurde dann aber durch Bob Welch abgelöst.
1972 flog der Unruhestifter Danny Kirwan aus der Band. Er nahm noch einige erfolglose Solo Alben auf, bevor er als Alkoholiker seinen Job als Musiker aufgeben musste. Fleetwood Mac wandte sich immer mehr vom Blues ab.

Fleetwood Mac - Nachtrag

Außer den offiziellen drei Alben, Fleetwood Mac, Mr. Wonderful und Then Play on, gab es immer wieder sehr gute "Best Of" oder Zusammenstellungen der Singles."English Rose" und "The Pious Bird Of Good Omen" sind die klassischen Beispiele. Es tauchen allerdings aus den Archiven immer wieder Alben auf wie ""Live At The BBC" oder "Jumping at Shadows". Mir gefallen diese Aufnahmen zum großen Teil, es sind allerdings auch Abstriche zu machen. Empfehlenswert sind die "Live in Boston" CDs. Mittlerweile gibt es davon drei und mehrer Zusammenstellungen aus diesen drei CDs. Wer keine Angst vor halbstündigen Improvisationen hat, der kommt an diese Aufnahmen nicht vorbei. Spar das Geld für die Vol. 1 bis 3 auf und lass die Finger von den "Best Of Boston".
Geeignet für Bluesfans, sind die "Blues Jam In Chicago". Die Namen halten nicht immer das was sie versprechen.

Fleetwood Mac
 

Peter Green

Discography

 

Peter Green's Fleetwood Mac

My heart beat like a hammer; Merry go round; Long grey mare; Hellhound on my trail; Shake your moneymaker; Looking for somebody; No place to go; My baby's good to me; I loved another woman; Cold black night; The world keep on turning; Got to move

Peter Green's Fleetwood Mac

Fleetwood Mac - Mr. Wonderful

Stop messin' round; I've lost my baby; Rollin' man; Dust my broom; Love that burnes; Doctor Brown; Need your love tonight; If you be my baby; Evenin' Boogie; Lazy poker blues; Coming home; Trying so hard to forget

Fleetwood Mac - Mr. Wonderful

Fleetwood Mac - English Rose

Stop Messin' Round; Jigsaw Puzzle Blues; Doctor Brown; Something Inside Of Me; Evenin' Boogie; Love That Burns; Black Magic Woman; I've Lost My Baby; One Sunny Day; Without You; Coming Home; Albatross

Fleetwood Mac - English Rose

Fleetwood Mac - Then Play On

Coming Your Way;.Closing My Eyes; Show-Biz Blues; My Dream; Underway; Oh Well; Although The Sun Is Shining; Rattlesnake Shake; Searching For Madge; Fighting For Madge; When You Say; Like Crying; Before The Beginning

Fleetwood Mac - Then Play On

Fleetwood Mac - Blues Jam in Chicago

Watch Out; Ooh Baby; South Indiana - Take 1; South Indiana - Take 2; Last Night; Red Hot Jam; I'm Worried; I Held My Baby Last Night; Madison Blues; I Can't Hold Out; I Need Your Love; I Got The Blues; World's In A Tangle; Talk With You; Like It This Way;Someday Soon Baby; Hungry Country Girl; Black Jack Blues; Everyday I Have The Blues; Rockin' Boogie; Sugar Mama; Homework

Fleetwood Mac - Blues Jam in Chicago

The Pious Bird of Good Omen - The Very Best Of Fleetwood Mac

Need Your Love So Bad; Coming Home; Rambling Pony;.The Big Boat; I Believe My Time Ain't Long; The Sun Is Shining; Albatross; Black Magic Woman; Just The Blues; Jigsaw Puzzle Blues; Looking For Somebody; Stop Messin' Round

The Pious Bird of Good Omen - The Very Best Of Fleetwood Mac